Was wir mit den Stadtwerken erreichen wollen

Seit 2012 sind wir Mitgesellschafter der Stadtwerke Energie. Gemeinsam wollen wir uns für eine bürgerfreundliche, ökologische und soziale Energieversorgung und Unternehmensent-wicklung der Stadtwerke Energie einsetzen. Dazu erwarten wir von den Stadtwerken:

• Die leitungsgebundene Energieversorgung Jenas sollte so umgestaltet werden, dass sie bis spätestens zum Jahre 2050 vollständig auf erneuerbaren Energien basiert. Nur so erreichen wir dauerhaft stabile Energiepreise und entlasten die Umwelt.

• Wir begrüßen, dass die Stromversorgung der Stadtwerke Energie seit 2011 ohne Kern-energie und seit 2013 ausschließlich aus erneuerbaren Energien erfolgt. Dieser Erfolg muss erhalten und ausgebaut werden. Dazu ist der über Zertifikate bezogene Grünstrom zunehmend durch Grünstrom aus eigenen Erneuerbare Energien-Anlagen oder Beteiligungen hieran zu ersetzen.

• Entscheidend für die Energiewende ist auch der Umbau der Wärmeversorgung. Wir würdigen das Engagement der Stadtwerke Energie zum Beispiel auf dem Gebiet der Nutzung von Biomasse oder pilothaft der Solarthermie und sehen mit der gut ausge-bauten Fernwärme- und Gasversorgung in Jena gute Voraussetzungen für den zuneh-menden Einsatz erneuerbarer Energien im Wärmemarkt, zum Beispiel über Power to Heat, Power to Gas, Solarthermie und Biomasse. Um zukunftssicher zu planen und zu investieren, ist das erstellte Energie- und Wärmekonzept Jena 2025/50 regelmäßig zu aktualisieren und sind dabei insbesondere unterschiedliche Ansätze einer stärkeren In-tegration erneuerbarer Energien und Abwärme technisch und wirtschaftlich zu bewerten. Zu den Ergebnissen wird auch auf den Bürgerenergietreffs berichtet.

• Die Energiewende wird nur gelingen, wenn in allen Sektoren – Strom, Wärme und Mobilität – der Energieeinsatz sinkt. Wir erwarten und unterstützen, dass die Stadt-werke Energie weiterhin Beratungs- und Energiedienstleistungen im Bereich der Energieeinsparung anbieten.

• Die Energieversorgung wird mit der wachsenden Nutzung erneuerbarer Energien zu-nehmend technisch dezentraler und digitaler organisiert sein. Um Energieangebot und –nachfrage sowie Energiespeicher für eine sichere und ressourcenschonende Versor-gung im Gleichgewicht zu halten, sind diese intelligent technisch zu verknüpfen. Dabei entstehen neue Geschäftsfelder und neue Akteure greifen in das Marktgeschehen ein. Wir begrüßen und unterstützen die Aktivitäten der Stadtwerke Energie in diesen Be-reichen, z.B. Angebote für PV-Speicher-Lösungen, Mieterstrommodelle, Smart-Home- und Ladeinfrastruktur-Lösungen. Solche Angebote sichern die Marktpositionierung der Stadtwerke Energie und sind Voraussetzung für den Einstieg in neue Geschäftsfelder.

• Die Stadtwerke Energie sind Haupteigentümerin der kommunalen Wohnungsgesellschaft jenawohnen. Sanierungsmaßnahmen zur Minderung des Energie- und Wärmeverbrauchs im Gebäudebereich sind ein zentraler Baustein zur Energiewende. Nach Projekten im Neubaubereich soll durch jenawohnen an Hand eines konkreten Vorhabens bis zum Jahre 2020 ein innovatives Modellprojekt zur energetischen Sanierung im Wohngebäudebestand entwickelt werden.

• Die Energiewende bei der Mobilität erfolgt wesentlich durch Priorisierung des Um-weltverbunds (Fußgänger, Radfahrer, Öffentlicher Personennahverkehr [ÖPNV]). Die Elektromobilität bietet dabei die Möglichkeit, durch den Energieträgerwechsel von fossilen Brennstoffen auf Strom unmittelbar an einer Umweltentlastung vor Ort beizu-tragen und ressourcenschonende Mobilitätskonzepte. Wir begrüßen und unterstützen die Aktivitäten der Stadtwerke Energie und der Stadtwerke Jena-Gruppe , wie z.B. die Umrüstung einer ersten Buslinie auf Elektrobusse, die Koordinierung des Projektes Elektromobilität Jena 2030, die Bereitstellung öffentlicher Ladeinfrastruktur und die Förderprogramme für Ladeinfrastruktur für Elektroautos. Dieses Engagement ist öko-logisch nur dann sinnvoll, wenn für Elektromobilitätszwecke vollständig Strom aus er-neuerbaren Energien zum Einsatz kommt.

• Absehbar bedeutet die Umstellung auf erneuerbare Energien im Verkehrssektor vor al-lem die Umstellung auf Elektroantriebe. Angesichts der Festlegung der Hersteller auf fest eingebaute Batterien wird die Umstellung jedoch nur gelingen, wenn die Fahrzeuge an ihrem üblichen Stellplatz in Wohnungsnähe geladen werden können. Darum fordern wir jenawohnen als Tochter der Stadtwerke Energie auf, ein Konzept zu entwickeln und zu veröffentlichen, wie auf den von jenawohnen vermieteten Stellplätzen auf Anforderung durch den Mieter kurzfristig Batterieladestationen bereitgestellt wer-den können (Hardware- und Abrechnungskonzept).

Wir erwarten die vorgenannten Aktivitäten nicht nur von den Stadtwerken Energie, son-dern unterstützen sie in vielfältiger Weise bei unseren Mitgliedern und in der Öffentlich-keit, unter anderem mit unseren BürgerEnergie-Treffs, der Homepage, den Arbeitsgrup-pen, den Info-Briefen für unsere Mitglieder und Interessenten.

Choosing the best web hosting some times could be difficulty if you dont know what to look for. Read hosting reviews and if you may like we highly recommend using green hosting servers.
© 2018 BürgerEnergie Jena eG Kontakt Impressum Datenschutzerklärung       Sitemap

Wir nutzen sog. Cookies, um unsere Website und den Service für Sie zu verbessern. Um mehr über Cookies und unsere Nutzung dieser zu erfahren, siehe unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies auf dieser Website.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk