Aktueller Veranstaltungshinweis

Aus BürgerEnergie Jena Wiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (37. BürgerEnergieTreff am 12.11.2020)
K (37. BürgerEnergieTreff am 24.06.2021)
 
(Der Versionsvergleich bezieht 3 dazwischenliegende Versionen mit ein.)
Zeile 1: Zeile 1:
-
== 37. BürgerEnergieTreff am 12.11.2020  --> abgesagt, wird auf 2021 verschoben ==
+
== 38. BürgerEnergieTreff am 18.11.2021 ==
-
37. BürgerEnergieTreff am 2021 (für  12.11.2020 wegen Covid19-Pandemie abgesagt)
+
'''"Sonnenenergie von DDR-Mehrgeschoss-Typenbauten"'''
 +
Es werden Untersuchungsergebnisse zum Potential von DDR – Typbauten mit PV – Modulen vorgestellt.
-
'''Batterieprojekt für E-Busse des Jenaer Nahverkehrs''' (Arbeitstitel)
+
Referent:
 +
 
 +
Christian Dornack, Stadtwerke Jena Netze GmbH, Bereichsleiter Strategie
Ort: Plenarsaal des historischen Rathauses, Markt 1, 07743 Jena
Ort: Plenarsaal des historischen Rathauses, Markt 1, 07743 Jena
-
Zeit: 2021 
+
Zeit: Donnerstag, 18.11.2021, 19.30 Uhr
-
 
+
-
Referenten: Falk Hamann (Jenaer Nahverkehr GmbH) und Matthias Schultz (Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS in Hermsdorf)
+
-
 
+
-
Die BürgerEnergie Jena eG lädt am Donnerstag, 12. November 2020, um 19.30 Uhr zum öffentlichen BürgerEnergie-Treff in den Plenarsaal des historischen Rathauses in Jena ein. Wie bereits in vergangenen Veranstaltungen, so stehen auch diesmal wieder Energiespeicher im Mittelpunkt.
+
-
Die Stadt Jena setzt auf Elektromobilität als einen Beitrag zum Klimaschutz. Der Jenaer Nahverkehr betreibt seit Anfang diesen Jahres Elektrobusse auf der Linie Westbahnhof – Rautal. Weitere Buslinien sollen in den nächsten Jahren folgen. Für das Laden der Busse sind eine netzverträgliche Ladeinfrastruktur und Strom aus erneuerbaren Energiequellen erforderlich. Der Jenaer Nahverkehr, der bereits eine Photovoltaik-Anlage betreibt, plant dafür ab 2021 den Einsatz eines Energiespeichers vom Typ einer Natrium/Nickechlorid-Batterie zunächst auf dem Verkehrshof in Burgau. Zum Konsortium, das dieses Projekt vorbereitet hat, gehören außer dem Jenaer Nahverkehr, Stadtwerke Jena Netze GmbH, die Alumina Systems GmbH in Redwitz, die AXXELLON GmbH aus Glauchau, Tobol GmbH in Leinefelde-Worbis, das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS in Hermsdorf und die BürgerEnergie Jena eG.
+
-
Die Natrium/Nickechlorid-Batterie wird im Rahmen des von BMBF geförderten Projektes „smood - smart neighborhood“ entwickelt, das seinen Sitz in Jena hat.
+
-
Seitens des Jenaer Nahverkehrs wird Herr Falk Hamann das Projekt vorstellen. Und über die innovative Batterietechnologie wird Herr Dr. Matthias Schulz vom Hermsdorfer Fraunhofer-Institut berichten. Danach besteht für alle Interessierten genügend Zeit zur Diskussion.
+
-
 
+
-
 
+
Veranstalter: BürgerEnergie Jena eG
Veranstalter: BürgerEnergie Jena eG
Weitere BürgerEnergie-Treffen siehe: [[BürgerEnergieTreffen]]
Weitere BürgerEnergie-Treffen siehe: [[BürgerEnergieTreffen]]
-
 
-
 
-
Weitere Veranstaltungen siehe auch
 
-
 
-
http://www.buergerenergie-thueringen.de/neue-termine
 

Aktuelle Version vom 9. August 2021, 12:42 Uhr

38. BürgerEnergieTreff am 18.11.2021

"Sonnenenergie von DDR-Mehrgeschoss-Typenbauten"

Es werden Untersuchungsergebnisse zum Potential von DDR – Typbauten mit PV – Modulen vorgestellt.

Referent:

Christian Dornack, Stadtwerke Jena Netze GmbH, Bereichsleiter Strategie

Ort: Plenarsaal des historischen Rathauses, Markt 1, 07743 Jena

Zeit: Donnerstag, 18.11.2021, 19.30 Uhr

Veranstalter: BürgerEnergie Jena eG

Weitere BürgerEnergie-Treffen siehe: BürgerEnergieTreffen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge